Plastens Hus

Nordens enda plastmuséum. Vi berättar om plastens utveckling

epok5 2

Epoche 5

Internationale Expansion

Introduktion an der Börse und internationale Expansion
1970 beginnt eine neue Epoche. Die Perstorp AB wird nun an der Stockholmer Börse notiert.

Eine starke internationale Expansion wird mit dem Ziel eingeleitet, eine leitende Position im Chemie-, Kunststoff- und Laminatbereich aufzubauen. Unter anderem wird mit der Herstellung von Polyol in den USA begonnen. In Schweden wird das Unternehmen HAMMARPLAST, das Kunststoffartikel für den Haushalt herstellt, erworben. Außerdem trägt das eigene Geschäftsentwicklungs-unternehmen PERNOVO mit einer ganzen Reihe von innovativen Wirksamkeiten innerhalb der Kunststoffzusätze, Analysesysteme und Geräuschdämpfung bei.

Die Expansion wird während der 1980er Jahre verstärkt als weitere Spezialchemiprodukte entwickelt werden und Perstorp den Laminatfußboden PERGO (Perstorp golv = Perstorps Fußboden) entwickelt, der während einiger weniger Jahre zu einem Weltprodukt wird.

 

epok5 3

 

Die größte Formspritze Skandinaviens mit 3000 Tonnen Verschließkraft wird 1985 in Perstorp installiert und man beginnt die wohlbekannten, grünen Mülleimer herzustellen. Ungefähr gleichzeitig verkauft man die Haushaltskunststoffwarenproduktion.

Neun Geschäftsgebiete

Der Konzern wird in neun Geschäftsgebiete und PERNOVO eingeteilt: Zusätze, Biotechnik, chemische Verbindungen, Chemietechnik, Elektronik, Komponente, Kunststoffsysteme, Außenschichtmaterial und Spezialchemie. Der Konzern hatte bis zu 10 000 Angestellte und Produktion in 14 Ländern. Die Aktien der Gesellschaft werden an den Börsen in Stockholm, London (1983) und Paris (1989) gehandelt. Die unterschiedlichen Wirksamkeitsteile werden von sehr guten Chemiekenntnissen und intern produzierten Rohstoffen, besonders Formalin und Bindemitteln, zusammen gehalten.

epok5 4

 

Nächste epoche»
europa

 


golvlagg

 


sopkarl